Menu

Kostenloser Versand & Retoure

Sammlung: Teppiche aus Wolle

6 Produkte
  • Teppich Robbie 125 Braun, Neuseelandwolle
    Verkäufer
    Kayoom
    Normaler Preis
    von €175,00
    Sonderpreis
    von €175,00
    Normaler Preis
    Einzelpreis
    pro 
    Ausverkauft
  • Teppich Robbie 125 Taupe, 100% Neuseelandwolle
    Verkäufer
    Kayoom
    Normaler Preis
    von €175,00
    Sonderpreis
    von €175,00
    Normaler Preis
    Einzelpreis
    pro 
    Ausverkauft
  • Teppich Robbie 125 Grau, 100% Neuseelandwolle
    Verkäufer
    Kayoom
    Normaler Preis
    von €175,00
    Sonderpreis
    von €175,00
    Normaler Preis
    Einzelpreis
    pro 
    Ausverkauft
  • Teppich Robbie 125 Creme, 100% Neuseelandwolle
    Verkäufer
    Kayoom
    Normaler Preis
    von €175,00
    Sonderpreis
    von €175,00
    Normaler Preis
    Einzelpreis
    pro 
    Ausverkauft
  • Natura 110 Natural / Grau, Wollteppich
    Natura 110 Natural / Grau, Wollteppich - carpetz
    Verkäufer
    Kayoom
    Normaler Preis
    von €105,00
    Sonderpreis
    von €105,00
    Normaler Preis
    Einzelpreis
    pro 
    Ausverkauft
  • Teppich Natura Modern Loft-Style, Fransen - Silber
    Teppich Natura Modern Loft-Style, Fransen - Silber - carpetz
    Verkäufer
    Kayoom
    Normaler Preis
    von €105,00
    Sonderpreis
    von €105,00
    Normaler Preis
    €230,00
    Einzelpreis
    pro 
    Ausverkauft

Der Wollteppich

Teppiche aus Wolle schaffen einen hohen Faktor an Gemütlichkeit in den eigenen vier Wänden. Diese fühlen sich weich unter den Füßen an und zeigen sich in vielen Ausfertigungen. Wer einen Bodenbalg aus Wolle zu Hause auslegt, kann von dem weichen Laufgefühl sowie einer behaglichen Atmosphäre profitieren. Für eine hochwertige Beschaffenheit, sollte sich der Besitzer für einen Teppich aus Schurwolle entscheiden. Dabei handelt es sich um Wolle, welche von einem lebenden Tier geschoren wird. Die meisten Teppiche aus Wolle sind handgeknüpft, was zusätzlich die Qualität erhöht.

Die Eigenschaften eines Teppichs aus Wolle

Durch die flauschige Haptik fühlen sich Teppiche aus Wolle sehr gut unter den Füßen an. Somit eignen sich die Teppiche zum Beispiel als Bettvorleger. Auch in Zimmern mit einem kühlen Belag machen sich diese Textilien gut, denn diese wirken vor allem wärmedämmend. Teppiche aus Wolle sind besonders strapazierfähig. Dies macht sie in stark frequentierten Räumen zu optimalen Bodenbelägen.

Teppiche aus Schurwolle sind unempfindlicher gegenüber Schmutz und wirken sehr gut antistatisch. Dies heißt, dass sie fast keinen Staub anziehen. Dazu kommt, dass diese auch robust gegenüber Dellen sind. Dies verdanken sie den Fasern, welche sich in der Länge dehnen und auch zusammenziehen. Zudem dämmen die Teppiche aus Wolle die Akustik. Vor allem bei großen Räumen, welche zu Hellhörigkeit neigen, ist das ein deutlicher Vorteil.

Auch das Klima beeinflussen Teppiche aus Wolle positiv. Die Fasern aus Natur binden die Schadstoffe aus der Luft und können diese neutralisieren. Schurwolle ist zugleich biologisch abbaubar und recycelbar.

Die Wolle für die Teppiche ist ein nachwachsender Rohstoff, welcher von Säugetieren wie Ziegen oder Schafen gewonnen wird. Wie in Studien bewiesen wurde, ist sie das älteste von Menschen verwendete Fasermaterial, das schon seit dem 4. Jhd. v. Chr. benutzt wird. Da in der Textilbranche inzwischen synthetische Fasern oftmals zum Einsatz kommen, wird der Wollfaser durch die vielseitigen Eigenschaften und Verwendungsmöglichkeiten immer noch ein großer Stellenwert zugewiesen. Daher dient sie zum Beispiel als Ausgangsmaterial für einzelne Teppicharten und verleiht den modernen und den klassischen Teppichvarianten eine natürliche und schöne Optik. Die äußerst robuste und grobe Beschaffenheit der Faser ermöglicht außerdem unterschiedliche Herstellungsweisen, wie beispielsweise das Weben, Knüpfen oder Tuften der Teppiche. Ein Sisalteppich hat im Gegensatz zumeist eine gewebte Struktur auf.

Die Arten eines Wollteppichs

Der Wollteppich ist ein hochwertiges Naturprodukt, das Ästhetik und Funktionalität miteinander verbindet. Mit dem Schurwollteppich holen sich die Anwender ein erstklassiges und edles Exemplar nach Hause, dessen Gegenwart sehr zu schätzen ist. Da Wollfasern die Farbe gut aufnehmen können, sind diese licht- und farbecht. So finden die Kunden zum Beispiel nicht nur einen Wollteppich in Blau, sondern in anderen knalligen und sanften Tönen im Sortiment der Anbieter.

Angefangen bei klassisch elegant bis zu auffällig poppig und schlicht und einfach – ein moderner Bodenbelag aus Wolle ist in den verschiedensten Designs erhältlich und bringt Frische und Lebendigkeit in das Haus und die Wohnung. Teppiche aus Wolle beeindrucken allerdings nicht nur mit der hohen Designvielfalt, sondern auch mit einer Zahl an unterschiedlichen Formen. Ein Hochflorteppich aus Wolle sorgt mit dem flauschigen Flor für einen hohen Komfort in den Räumen und hält hierbei die Füße warm, aber auch ein runder Belag aus Wolle wird den Anwender mit der einzigartigen Form begeistern.

Ein kuscheliger Teppich aus Wolle verleiht einem jeden Zuhause einen angenehmen Hauch Wärme und viel Natürlichkeit. Da dies vor allem in Wohn- und Schlafzimmer von den Eigentümern besonders geschätzt wird, ist ein Teppich aus Wolle das optimale Accessoire für die Räumlichkeiten. Für einen Teppich in der Küche oder Outdoor-Teppich eignen sich dagegen eher Kunstfasern.

Die Wollfasern haben eine eher lockere Struktur und besitzen somit thermoregulierende und hohe natürliche Eigenschaften. Durch die „hohle“ Struktur sind die Beläge in der Lage, den Wasserdampf aufzunehmen und ihn bei Bedarf auch wieder abzugeben. Außerdem kann in den Zwischenräumen sehr gut die Wärme abgespeichert werden. Besonders praktisch ist daran, dass ein Teppich aus Wolle nicht nur Wärme sehr gut dämmt, sondern ein natürliches und gesundes Wohnklima schaffen kann, indem er die Luftfeuchtigkeit in Räumen reguliert, aufgenommene Gerüche neutralisiert und diese an die Umgebung abgibt. Auch weitere Eigenschaften der Faser aus Wolle sprechen für eine Anwendung als Bodenbelag aus Wolle. Sie ist besonders stabil und elastisch, wodurch die Teppiche auch nach einer hohen Belastung in die Ausgangsform zurückkehren kann. Daher können sich zum Beispiel durch Möbel entstandene Druckstellen erneut ausformen. Die geringe Anhaftung von Schmutz wird im Bereich des Wohnens ebenfalls besonders geachtet.

Teppiche aus nachwachsendem Rohstoff

Wolle ist generell ein nachwachsender Rohstoff, welcher von Säugetieren wie Ziegen oder Schafen gewonnen wird. Wie wissenschaftlich bewiesen worden ist, ist diese das älteste von Menschen verwendete Fasermaterial. Obwohl in der Textilbranche auch synthetische Fasern zur Anwendung kommen, wird einer Faser aus Wolle durch die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten und Eigenschaften noch immer ein hoher Stellenwert zugewiesen. Daher dient die Wolle zum Beispiel als Ausgangsmaterial vieler Arten von Teppichen und verleiht den Bodenbelägen eine naturbelassene Optik.

Damit der Wollteppich eine besonders lange Freude bereiten kann, sollten die Anwender ihn vor allem sehr gut pflegen. Vor allem sind die Teppiche sehr pflegebedürftig und bei der Reinigung dieser sind viele wichtige Punkte zu beachten. Hierzu gibt es von den Herstellern verschiedene Ratgeber und auch im Netz sind viele Hinweise zur Reinigung und Pflege zu finden. Für sehr hartnäckige Flecken oder wertvolle Teppiche sollten die Anwender eine professionelle Reinigung in Anspruch nehmen.

Oftmals werden Wollteppiche oder aus Schurwolle in Zusammenhang mit dem Naturmaterial Baumwolle produziert. Dies liegt vor allem daran, dass viele Teppiche dieser Art gewoben werden und deshalb ein Kett- und auch ein Schussfaden eingearbeitet werden. Oftmals besteht ein Schussfaden aus reiner Wolle und der Kettfaden aus Baumwolle. Wenn nun der Kettfaden nicht aus reiner Wolle besteht, dann wird von Woll- und Schurwollteppichen gesprochen.

Im Vergleich zu anderen Teppichen haben die Wollteppiche besondere Merkmale, die sie zu besonderen Accessoires machen. Mit dem Bodenbelag aus Wolle hat der Besitzer ein Naturprodukt mit vielen guten Eigenschaften. Vor allem Schurwolle ist sehr elastisch und hierdurch erheblich strapazierfähiger und robuster als Kunstfaser.

Der Wollteppich

Teppiche aus Wolle schaffen einen hohen Faktor an Gemütlichkeit in den eigenen vier Wänden. Diese fühlen sich weich unter den Füßen an und zeigen sich in vielen Ausfertigungen. Wer einen Bodenbalg aus Wolle zu Hause auslegt, kann von dem weichen Laufgefühl sowie einer behaglichen Atmosphäre profitieren. Für eine hochwertige Beschaffenheit, sollte sich der Besitzer für einen Teppich aus Schurwolle entscheiden. Dabei handelt es sich um Wolle, welche von einem lebenden Tier geschoren wird. Die meisten Teppiche aus Wolle sind handgeknüpft, was zusätzlich die Qualität erhöht.

Die Eigenschaften eines Teppichs aus Wolle

Durch die flauschige Haptik fühlen sich Teppiche aus Wolle sehr gut unter den Füßen an. Somit eignen sich die Teppiche zum Beispiel als Bettvorleger. Auch in Zimmern mit einem kühlen Belag machen sich diese Textilien gut, denn diese wirken vor allem wärmedämmend. Teppiche aus Wolle sind besonders strapazierfähig. Dies macht sie in stark frequentierten Räumen zu optimalen Bodenbelägen.

Teppiche aus Schurwolle sind unempfindlicher gegenüber Schmutz und wirken sehr gut antistatisch. Dies heißt, dass sie fast keinen Staub anziehen. Dazu kommt, dass diese auch robust gegenüber Dellen sind. Dies verdanken sie den Fasern, welche sich in der Länge dehnen und auch zusammenziehen. Zudem dämmen die Teppiche aus Wolle die Akustik. Vor allem bei großen Räumen, welche zu Hellhörigkeit neigen, ist das ein deutlicher Vorteil.

Auch das Klima beeinflussen Teppiche aus Wolle positiv. Die Fasern aus Natur binden die Schadstoffe aus der Luft und können diese neutralisieren. Schurwolle ist zugleich biologisch abbaubar und recycelbar.

Die Wolle für die Teppiche ist ein nachwachsender Rohstoff, welcher von Säugetieren wie Ziegen oder Schafen gewonnen wird. Wie in Studien bewiesen wurde, ist sie das älteste von Menschen verwendete Fasermaterial, das schon seit dem 4. Jhd. v. Chr. benutzt wird. Da in der Textilbranche inzwischen synthetische Fasern oftmals zum Einsatz kommen, wird der Wollfaser durch die vielseitigen Eigenschaften und Verwendungsmöglichkeiten immer noch ein großer Stellenwert zugewiesen. Daher dient sie zum Beispiel als Ausgangsmaterial für einzelne Teppicharten und verleiht den modernen und den klassischen Teppichvarianten eine natürliche und schöne Optik. Die äußerst robuste und grobe Beschaffenheit der Faser ermöglicht außerdem unterschiedliche Herstellungsweisen, wie beispielsweise das Weben, Knüpfen oder Tuften der Teppiche. Ein Sisalteppich hat im Gegensatz zumeist eine gewebte Struktur auf.

Die Arten eines Wollteppichs

Der Wollteppich ist ein hochwertiges Naturprodukt, das Ästhetik und Funktionalität miteinander verbindet. Mit dem Schurwollteppich holen sich die Anwender ein erstklassiges und edles Exemplar nach Hause, dessen Gegenwart sehr zu schätzen ist. Da Wollfasern die Farbe gut aufnehmen können, sind diese licht- und farbecht. So finden die Kunden zum Beispiel nicht nur einen Wollteppich in Blau, sondern in anderen knalligen und sanften Tönen im Sortiment der Anbieter.

Angefangen bei klassisch elegant bis zu auffällig poppig und schlicht und einfach – ein moderner Bodenbelag aus Wolle ist in den verschiedensten Designs erhältlich und bringt Frische und Lebendigkeit in das Haus und die Wohnung. Teppiche aus Wolle beeindrucken allerdings nicht nur mit der hohen Designvielfalt, sondern auch mit einer Zahl an unterschiedlichen Formen. Ein Hochflorteppich aus Wolle sorgt mit dem flauschigen Flor für einen hohen Komfort in den Räumen und hält hierbei die Füße warm, aber auch ein runder Belag aus Wolle wird den Anwender mit der einzigartigen Form begeistern.

Ein kuscheliger Teppich aus Wolle verleiht einem jeden Zuhause einen angenehmen Hauch Wärme und viel Natürlichkeit. Da dies vor allem in Wohn- und Schlafzimmer von den Eigentümern besonders geschätzt wird, ist ein Teppich aus Wolle das optimale Accessoire für die Räumlichkeiten. Für einen Teppich in der Küche oder Outdoor-Teppich eignen sich dagegen eher Kunstfasern.

Die Wollfasern haben eine eher lockere Struktur und besitzen somit thermoregulierende und hohe natürliche Eigenschaften. Durch die „hohle“ Struktur sind die Beläge in der Lage, den Wasserdampf aufzunehmen und ihn bei Bedarf auch wieder abzugeben. Außerdem kann in den Zwischenräumen sehr gut die Wärme abgespeichert werden. Besonders praktisch ist daran, dass ein Teppich aus Wolle nicht nur Wärme sehr gut dämmt, sondern ein natürliches und gesundes Wohnklima schaffen kann, indem er die Luftfeuchtigkeit in Räumen reguliert, aufgenommene Gerüche neutralisiert und diese an die Umgebung abgibt. Auch weitere Eigenschaften der Faser aus Wolle sprechen für eine Anwendung als Bodenbelag aus Wolle. Sie ist besonders stabil und elastisch, wodurch die Teppiche auch nach einer hohen Belastung in die Ausgangsform zurückkehren kann. Daher können sich zum Beispiel durch Möbel entstandene Druckstellen erneut ausformen. Die geringe Anhaftung von Schmutz wird im Bereich des Wohnens ebenfalls besonders geachtet.

Teppiche aus nachwachsendem Rohstoff

Wolle ist generell ein nachwachsender Rohstoff, welcher von Säugetieren wie Ziegen oder Schafen gewonnen wird. Wie wissenschaftlich bewiesen worden ist, ist diese das älteste von Menschen verwendete Fasermaterial. Obwohl in der Textilbranche auch synthetische Fasern zur Anwendung kommen, wird einer Faser aus Wolle durch die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten und Eigenschaften noch immer ein hoher Stellenwert zugewiesen. Daher dient die Wolle zum Beispiel als Ausgangsmaterial vieler Arten von Teppichen und verleiht den Bodenbelägen eine naturbelassene Optik.

Damit der Wollteppich eine besonders lange Freude bereiten kann, sollten die Anwender ihn vor allem sehr gut pflegen. Vor allem sind die Teppiche sehr pflegebedürftig und bei der Reinigung dieser sind viele wichtige Punkte zu beachten. Hierzu gibt es von den Herstellern verschiedene Ratgeber und auch im Netz sind viele Hinweise zur Reinigung und Pflege zu finden. Für sehr hartnäckige Flecken oder wertvolle Teppiche sollten die Anwender eine professionelle Reinigung in Anspruch nehmen.

Oftmals werden Wollteppiche oder aus Schurwolle in Zusammenhang mit dem Naturmaterial Baumwolle produziert. Dies liegt vor allem daran, dass viele Teppiche dieser Art gewoben werden und deshalb ein Kett- und auch ein Schussfaden eingearbeitet werden. Oftmals besteht ein Schussfaden aus reiner Wolle und der Kettfaden aus Baumwolle. Wenn nun der Kettfaden nicht aus reiner Wolle besteht, dann wird von Woll- und Schurwollteppichen gesprochen.

Im Vergleich zu anderen Teppichen haben die Wollteppiche besondere Merkmale, die sie zu besonderen Accessoires machen. Mit dem Bodenbelag aus Wolle hat der Besitzer ein Naturprodukt mit vielen guten Eigenschaften. Vor allem Schurwolle ist sehr elastisch und hierdurch erheblich strapazierfähiger und robuster als Kunstfaser.