Kostenloser Versand & Retoure

Teppiche aus Schurwolle (Neuseelandwolle)

Die Menschen haben schon immer die Vorteile der Schurwolle zu schätzen gewusst. Angenehm anzugreifen, weich und wärmend – so fühlt sich die Schurwolle an. Das Material eignet sich hervorragend für wärmende Kleidung, aber auch für Decken und Teppiche. Besonders hervorzuheben sind Teppiche aus Schurwolle, da diese nicht nur hervorragend wärmen, sondern auch gut dämpfen und leicht zu reinigen sind. Besonders hochwertig ist die Neuseelandwolle.

Teppiche aus Schurwolle

Schurwolle aus Neuseeland

Schafzucht wird in Neuseeland vor allem auf den Hauptinseln betrieben (Ontago, Southland). Die Schaffarmen in Neuseeland sind fast alle in Familienbesitz. Die Tiere wachsen glücklich in „freier Wildbahn“ auf und ernähren sich von saftigem grünen Gras und frischem weißem Klee. Im Winter wird mit Grassilage und Heu gefüttert. Das macht sich auch in der Qualität der Wolle bemerkbar.

Der Rohstoff für Teppiche aus Schurwolle

Die Schafe werden geschoren. Die Wolle wird nach Qualitätskriterien vorsortiert. Dann wird die Wolle gereinigt. Danach wird die Neuseelandwolle gekämmt. Jetzt wird aus der Wolle das Garn gesponnen. Dann wird die Schurwolle nochmals gereinigt und schließlich zu den gewünschten Decken, Pullovern und Teppichen verarbeitet.

Was gilt es bei Teppichen aus Schurwolle zu beachten?

Der Staubsauger sollte nur mit glatten Düsen betrieben werden, da sonst die Haare aufgeraut werden und der natürliche Schutz verloren geht. Da es sich dabei um einen Naturhaarteppich handelt, sollte dieser auch traditionelle gereinigt werden. Regelmäßiges Lüften ist wichtig.

Was sind die Eigenschaften?

Teppiche aus Schurwolle galten schon immer als Klassiker. Schafwolle ist ein sehr nachhaltiger Rohstoff, weil er immer wieder nachwächst und die daraus hergestellten Produkte sehr langlebig sind. Die Wärme wird zwischen den einzelnen Haaren gut gespeichert. Das Lanolin wirkt staub-, schmutz- und feuchtigkeitsabweisend.

Teppiche aus Schurwolle sind hautfreundlich, selbstreinigend, antistatisch, schwer entflammbar, temperaturausgleichend und tragen darüber hinaus zur Verbesserung des Raumklimas bei.

Warum wird Wolle aus Neuseeland so geschätzt und gerne für Teppiche verwendet?

Diese Wolle ist besonders hochwertig, da sie nur von gesunden, satten und hübschen Tieren gewonnen wird. Die besondere Qualität resultiert darüber hinaus aus der schrittweisen Verarbeitung. Neuseelandwolle ist weiß. Das macht es leichter, die Wolle in jede beliebige Farbe einzufärben. Diese Schurwolle ist sehr fein und wärmt trotzdem sehr gut. Das erhöhte den Tragekomfort.

Qualitätseigenschaften

Neben den bereits erwähnten Eigenschaften (weich, leicht, glänzend, langstapelig) ist Neusseelandwolle antibakteriell und gut für Allergiker geeignet. Gerade in Europa, wo die Allergien ständig zunehmen, ist dies eine sehr wertvolle Eigenschaft. Teppiche aus Schurwolle gewinnen daher immer mehr an Bedeutung (Neuseelandwolle). Die Schurwolle aus Neuseeland lässt sich zudem sehr gut filzen und walken. Eine weitere Besonderheit der Wolle aus Neuseeland ist, dass der Faserverlauf immer sichtbar bleibt. Das macht diese Schurwolle für Teppiche so reizvoll.

 

Teppich Schurwolle Beige

Teppich Robbie aus Schurwolle Creme - Jetzt entdecken

Teppich Schurwolle Beige

Teppich Robbie aus Schurwolle Taupe - Jetzt entdecken

 

Wie werden Teppiche aus Schurwolle gereinigt?

Kurzes Lüften reicht aus, um den Teppich zu reinigen. Allerdings darf er keiner direkten Sonneneinstrahlung oder Nebel ausgesetzt werden. Wolle kann sehr gut Nikotin aus der Raumluft aufnehmen, ohne selbst zu riechen. Beim nächsten Lüften wird das Nikotin aus dem Teppich aus Schurwolle (Neuseelandwolle) entfernt. Der Teppich kann natürlich auch abgesaugt werden. Kleine Teppiche können auch beim Wollprogramm in der Waschmaschine gewaschen werden. Traditionell werden Teppiche aus Schurwolle (Neuseelandwolle) auf dem Rasen mit normalem Seifenwasser gewaschen und luftgetrocknet.

Flecken können problemlos mit einem trockenen Küchentuch abgetupft werden. Flecken können auch getrocknet und leicht abgekratzt werden. Auf keinen Fall dürfen Flecken nass gemacht werden, denn so dringen sie in das Faserinnere ein.

Die Lagerung des Teppichs

Teppiche aus Schurwolle (Neuseelandwolle) sollten immer um eine Kartonrolle gewickelt liegend aufbewahrt werden. Am besten an einem dunklen, kühlen und trockenen Ort.

Teppiche aus Schurwolle handgewebt

Handgewebte Teppiche punkten durch besonders gute Qualität und Langlebigkeit. Für Wohnbereiche, die stark beansprucht werden, wie zum Beispiel Küche oder Eingangsbereiche empfiehlt sich allerdings das Walkverfahren. Die Schuppen der einzelnen Haare werden so lange bearbeitet bis sie sich verhaken und daher besonders widerstandsfähig werden. Dafür wird der Schussfaden nach dem Spinnvorgang mechanisch durch Ziehen, Walken, Drücken und Kneten verfilzt. Das bewirkt auch, dass die Oberfläche verdichtet wird, sodass Staub und Schmutz nicht so leicht eindringen können. Abrieb ist so gut wie ausgeschlossen. Die Oberfläche ist leichter zu reinigen und der Teppich liegt besser, da er durch diese Fertigungstechnik auch schwerer wird.

Teppiche aus Schafschurwolle

Damit die Teppiche nicht rutschen, emfpiehlt es sich, ein Teppich-Vlies oder ein Teppichgitter darunter zu legen. Teppiche aus Schurwolle machen jedem Raum zu einer Wohlfühloase. Kinder lieben das angenehme Gefühl des Teppichs und spielen gerne darauf. Die Teppiche sind sehr formstabil und trotzdem elastisch.

Farben und Muster stehen in beinaher unendlicher Vielzahl zur Auswahl. Am beliebtesten sind allerdings Naturfarben und gröbere Strukturen. Teppiche aus Schafschurwolle vermitteln einen natürlichen Charme, der jeden Bereich wohnlich gestaltet.

Die Vorteile von Teppichen aus Schurwolle (Neuseelandwolle)

In Zeiten des Klimawandels ist ein gesundes Raumklima besonders wichtig. Teppiche aus Schurwolle sind ideal dafür geeignet. Wenn du Allergiker bist, ist ein Teppich aus Neuseelandwolle ideal für dich. Teppiche aus Schurwolle lassen sich hervorragend einfach reinigen. Sie wirken antibakteriell und filtern schlechte Gerüche. Darüber hinaus wirken sie temperaturausgleichend. Das bedeutet, im Sommer sind sie kühl, im Winter wärmend. Darüber hinaus können sie selbstverständlich auch auf einem Boden mit Bodenheizung liegen. Sie schmutzen nicht so schnell und verpassen jedem Raum ein angehnehmes Flair. Wenn du Kinder hast, sind Teppiche aus Schurwolle (Neuseelandwolle) optimal. Sie dämpfen laufende Kinderfüße, bieten eine weiche Unterlage zum Spielen und Lesen und sind schmutz- und geruchsabweisend. Hund und Katze können toben so viel sie wollen, auch das kann diesen Teppichen aus Naturfasern nichts anhaben.